Allerlei Getier

Naturliebhaber werden sich an der Seemühle nicht nur über den üppigen Pflanzenreichtum freuen sondern auch über die verschiedensten Tierarten. Enten, Wildschweinen, Fledermäusen und Eichhörnchen wurde hier schon ein Beitrag gewidmet. Heute sind Siebenschläfer und Marder dran. Außerdem soll auch das weniger beliebte Getier nicht vergessen werden: es gehört schließlich auch dazu: das Insekt, namentlich die Motte. Der Siebenschläfer hat offenbar in einer Höhle am Rande des Mühlkanals geschlafen und ist ins Wasser gefallen. Geistesgegenwärtig hat Gino ihn auf die Schaufel geladen und gerettet. Der hat natürlich sofort Reißaus genommen: so schnell konnte man gar nicht schauen. Der Marder kreuzte einfach so das Gelände. Und die Motten tun alles dafür, dass sie nicht aussterben.