Ausgleichsmaßnahme

Wir müssen ausgleichende Maßnahmen ergreifen: die Behörden haben uns aufgelegt, dass wir einen Fichtenhain fällen müssen und dafür Buchen pflanzen sollen. Das freut mich natürlich für die Buchen, denn ich weiß ja, wie schön es an der Seemühle ist. Sie werden sich dort sicher wohler fühlen als in einem Großstadtpark mit hebenden Hundebeinen, eingeritzten Herzen und Kohlenmonoxid-Luft. Aber: die armen Fichten! Sind das etwa Randfichten? Sind sie schlechter als Buchen? Sie kommen ursprünglich nicht im Spessart vor, so die Begründung. Aber was ist schon ursprünglich? Wann war eigentlich ursprünglich? Vor 100 Jahren? Vor 10000? Da möchte ich nicht wissen, was man sonst noch roden müsste (übrigens: die Baumhäuser haben wir NICHT auf Fichten gebaut!).