Der Giebel der Mühle macht Ärger

Eigentlich die schönste Seite der Wassermühle: der südliche Giebel. Aber: er macht Ärger. Er hat schon fast 500 Jahre auf dem Buckel und muss ausgerechnet jetzt Alterserscheinungen zeigen. Denn die alten Eichenbalken sind morsch. Porös. Alt und klapprig! Sie müssen ausgetauscht werden, damit der Giebel bald als Sichtfachwerkswand erstrahlen kann und nebenbei auch noch das Haus stützt. Zum Glück haben wir die Eichenbalken der alten Scheune aufbewahrt. Die sind noch gut in Schuss und können wieder eingesetzt werden.