Harald im Fuchsbau

Mit Hochdruck arbeitet Harald derzeit am Fuchsbau, dem Schäferwagen, damit er noch in diesem Sommer die ersten Gäste beherbergen kann.

Man braucht Fantasie um sich das in einer wohnlichen und gemütlichen Form vorzustellen? Nein, das geht ganz leicht. Nämlich so: da, wo Harald neben einem Kabelsalat kniet, wird das Bad hinkommen. Die große graue Folie füllt ein „Fensterloch“ aus, hier wird später die große Panaromascheibe hinkommen, durch die man auf die Terrasse treten kann. Die Eingangstüre befindet sich gegenüber. Das Bild mit dem blauen Farbeimer gibt den Blick auf die kuschelige Schlafecke frei: hier wird die ganze Fläche zum Bett werden.