Herbie, Harry und die Ape

Damals, in den 90ern, wurden wir mal nach einer anstrengenden Wanderung in Ligurien, auf der wir auf den letzten Kilometern schlapp gemacht haben, von einem wunderbaren Gefährt auf der Ladefläche mitgenommen. Mit sehr beschaulichem Tempo ging es zurück zum Campingplatz und für mich stand fest: so etwas (Auto, Laster, Moped, ja was eigentlich?) möchte ich auch mal haben.

Jetzt war es fast so weit, denn für unsere Gäste und deren Gepäck brauchen wir ja noch ein adäquates Fahrzeug. Nun, die Ape wird es leider nicht sein: sie ist zu laut und stinkt leider elendig. Das gefällt uns nicht, unseren Gästen und den Waldbewohnern aber auch nicht!