Maulwurfsarbeit

Bei diesem nichts enden wollenden Winter hat sich Maulwurfsarbeit bewährt, zumeist angeführt von Ede. Nachdem der Keller tiefergelegt wurde und damit auch die zukünftige Küche, wurde zwischen diesen beiden Etagen wieder ein Boden bzw. eine Decke eingezogen (Bild 1 und 2). Sobald die ersten Sonnenstrahlen aufleuchteten, wagten sich die Maulwürfe allerdings wieder ins Freie und nahmen sich das Backhaus und das Mühlrad vor. Es entstand eine neue Stützmauer. Außerdem wurde das Mühlradgerinne fundamentiert.