Aber es gibt zum Glück wichtigere Dinge als das Fernsehen. Zum Beispiel den Frühling! Er zeigt sich nämlich schon hier und da – auch an der Seemühle. Da kann man nun endlich wieder österlich schmücken. Schneeglöckchen und Krokusse wurden schon gesichtet. Und die Vögel sind nicht mehr zu überhören.

Da fällt mir das wunderschöne Gedicht von Max Dauthendey ein (es klingt allerdings mehr nach April als nach Februar, aber man kann es halt kaum erwarten…):

Die Amseln haben Sonne getrunken

Die Amseln haben Sonne getrunken,
aus allen Gärten strahlen die Lieder,
in allen Herzen nisten die Amseln,
und alle Herzen werden zu Gärten
und blühen wieder.

Nun wachsen der Erde die großen Flügel
Und allen Träumen neues Gefieder,
Alle Menschen werden wie Vögel
Und bauen Nester im Blauen.

Nun sprechen die Bäume in grünem Gedränge
Und rauschen Gesänge zur hohen Sonne,
In allen Seelen badet die Sonne,
Alle Wasser stehen in Flammen,
Frühling bringt Wasser und Feuer
Liebend zusammen.