Und jetzt kommt zu dem wunderbaren Baustoff Lehm auch noch Stroh dazu. Stroh hat ja zu Unrecht ein negatives Image: manch einer wäre froh, er hätte wenigstens Stroh im Kopf. Und der heilige Strohsack käme einem ja oft ganz gelegen, wenn man mal wieder ein besonders unbequemes Bett erwischt hat. 
In der Seemühle wird der Stroh einen einzigartigen Imagewandel erleben. Und dazu wird er an die Wände verbracht – noch eine Schicht mehr, wer soll das noch durchschauen.