Unglaublich aber wahr

Das Wetter hier in Unterfranken ist ja bekanntlich mild und trocken – vor allem im Sommer. Wenn andere bayerische Regionen mit übermäßiger Nässe und auch Kälte zu kämpfen haben, lacht hier oft fröhlich die Sonne vom Himmel. Besonders der aus München sendende bayerische Rundfunk – mit seinem 2. Programm eigentlich ein hervorragender Radiosender – will das nicht wahrhaben und wünscht mir oft morgens, wenn ich bei gleisendem Sonnenlicht zur Arbeit fahre, trotz Regen und dichten Wolken einen guten Start in der Tag.

Nun kam es aber in der vergangenen Woche doch auch mal zu einem ganz besonderen Naturereignis: ein Starkregenguss ließ aus dem kleinen Waizenbach einen Amazonas werden und der Trettstein-Wasserfall wurde kurzerhand zu den Niagarafällen umfunktioniert.