Von Kellern und Dächern

Jetzt, wo der Keller der Mühle keine Decke mehr hat, eignet er sich auch nicht mehr für die Baustellenwasserversorgung. Der alte Wasserdruckbehälter, der das Quellwasser auffängt, passte nur mit Ach und Krach durch die Kellertüre: Millimeterarbeit war gefragt. Nun hat der Behälter einen neuen Platz neben der Sauna gefunden und könnte auch als Tauchbecken dienen… 
Von ganz unten nach weit oben: hier können die Zimmerleute ebenfalls nur Gutes berichten. Bald kann das Dach der Maschinenhalle gedeckt werden. Der Dachboden sieht schon richtig gemütlich aus.