„Vorgelege“ ist auch so ein Wort. Vielen kommt dabei spontan das Badewannen- oder Bettvorgelege in den Sinn. Getreu nach dem Motto von Albert Einstein: „Phantasie ist wichtiger als Wissen.“ 
Wikipedia macht alle Phantasien mit seiner nüchternen Art wieder kaputt: „…Es (das Vorgelege) schließt unmittelbar an die Wasserradwelle an und hat die Aufgabe, die niedrige Drehzahl des Wasserrades auf die höhere der Haupttransmission zu übersetzen, wodurch das Drehmoment verringert wird. Solche Vorgelege bestehen meistens aus zwei oder drei Zahnradpaaren mit Zahnrädern oder Kammrädern von einem halben bis über drei Metern Durchmesser.“ 
Jedenfalls ist das Vorgelege der Seemühle restauriert und wurde in der ersten Januarwoche wieder eingebaut.